Clubhistorie

Die Jahre 1971 bis 1980

Klicken sie für weitere Informationen auf die Überschrift eines Jahres.

 

1971

Lingener Wagenturnier ein voller Erfolg. Keiner blieb fehlerfrei

1972

Bei der Nachtorientierungsfahrt in Schüttorf belegten die Lingener Teams in allen 3 Klassen die 3. Plätze
Klasse A:   Belt/Wagner
Klasse B:   Wellmann/Schomaker
Klasse C:   Thole/Mielke
Frau Wöstemeyer gewinnt den Damenpokal

Lingener Teams bei der Hümmlingfahrt in Werlte

13.09. Bernd Rosemeyer Gedächnisfahrt. 45 Team´s aus Nordwestdeutschland am Start

Elite der Turnierfahrer beim Wagenturnier in Lingen am Start. Erika Springer aus Lingen fährt zum Gauendturnier

1973

20/21.10. Bernd Rosemeyer Gedächtnisfahrt
34 Teams und eine Strecke von 435 Km mit 92 Kontrollen

Klaus Mielke und Werner Thole gewinnen Goldene Ehrenplakette der Stadt Travemünde bei einer Rallyveranstaltung.

Bei der Rallye Artland belegen die Lingener Teams Mackroth/Moss, Wöstemeyer/Smolka und Wellmann/Schomaker die vorderen Plätze.

Der MSC Bernd Rosemeyer nimmt mit 10 Team`s an der Nachtorientierungsfahrt in Schüttorf teil.

Die Teilnehmer:
Hofschroer/Dust, Mackroth/Moss, Knollenborg/Fehren, Sterker/Irmer, Wellmann/Schomaker, Wöstemeyer/Wöstemeyer, Belt/Wagner, Thole/Mielke, Schmidt/Kösters, Miska/Zenker.

Der MSC Bernd Rosemeyer tritt dem DRK-Lingen als Mitglied bei.

1974

14./15.09 Die Bernd Rosemeyer Gedächtnisfahrt mit Wertung zur Ems-Vechte Prüfung, ADAC Gaumeisterschaft Weser Ems, Opel Sportpokal, Chreysler- und Phönix Pokal und Sportabzeichen ADAC, AVD und DMV wird durchgeführt.

21.03. Emslandorientierungsfahrt des MSC Bernd Rosemeyer mit 60 Startern.
Fahrtleiter: Bernhard Schomaker
10.04. Wagenturnier mit 51 Teilnehmern in Verbindung mit der ersten Lingener Autoschau.
13.07. Emslandorientierungsfahrt in Lingen
05.05. Automobil-Slalom des MSC in Lingen
26.05. Fahrradturnier in Lingen

1975

Klaus Mielke und Klaus Gäbler nehmen an ?Tour de Europe mit einem Opel Kadett teil. Die sehr aufwendige Rallye wird in Hannover gestartet und geht über die Alpen, durch Italien, Nordafrika, Spanien, Frankreich, Belgien, Niederlande nach Deutschland. In Lingen auf dem Marktplatz ist ein Kontrollpunkt dieser Rallye der von den Mitgliedern des MSC Bernd Rosemeyer betreut und ausgerichtet wird.

Heinz Steinhorst wird mit der Ewald-Kroth-Madallie in Bronze ausgezeichnet.
Rainer Pohl wird dritter in der Gaumeisterschaft.

ADAC-Nachtorientierungsfahrt des MSC Bernd Rosemeyer, 48 Teams am Start.

Zu Gunsten der Kinderhilfe in Lingen wird auf dem Bundesbahnverladeplatz ein Wagenturnier durchgeführt.

1976

Der MSC Bernd Rosemeyer führt zu Gunsten der Krebshilfe am 13. Dezember einen großen Festball durch.
Hauptpreis der Verlosung: ein Auto und ein lebendes Pony.Als Stargast wurden Billy Mo und Juliane Werding verpflichtet.

Klaus Mielke wird mit der Ewald-Kroth-Medaille des ADAC in Bronce ausgezeichnet.
Die MSG-Emsland (Motorsportgemeinschaft Emsland) wird gegründet.

Die Mitgliedsvereine sind:
AC-Bramsche, AC-Schlederhausen, AC-Vechta, MSC Bernd Rosemeyer, MSC-Cloppenburg, MSC-Niedergrafschaft, MSC-Nordhorn, MSC-Schüttorf, MSC-Venne und OC-Artland.
20.03. Emsland Nachtprüfung.
02.05. u. 06.06. Bernd Rosemeyer Automobil-Slalom.
29.05. Bernd-Rosemeyer Gedächnisfahrt wird durchgeführt.
30.06. Wagenturnier.
22.08. 1.MSC Auto-Trail

1977

24.04. Wagengeschicklichkeitsturnier für jedermann auf dem Gelände des Penny-Marktes in Laxten.

1978

Der Name des Vereins wird geändert in "MSC Bernd Rosemeyer e.V. im ADAC".
Hans Ehmens wird zweiter beim Automobilturnier in Nordhorn.

1980

75 Starter bei der Emsland-Nachtprüfung des MSC Bernd Rosemeyer um dem Valvoline-Sachs Pokal und ADAC Gau-Wertung.
Es wird in Zandvoort ein Fahrerlehrgang, in Lingen ein Wagenturnier, Clubslalom und eine Clubrally durchgeführt.

Die MSC ? Plakette in Bronze erhalten: Klaus Mielke, Bernhard Migura, Alfred Miska, Bernhard Schomaker.

Mit der Ewald ? Kroth ? Medaille des ADAC in Bronze werden ausgezeichnet:Alfred Miska, Klaus Gäbler, Hans Emens.

62 Wagen am Start beim 10. Lingener Wagenturnier.

Bei den Ems-Pokal-Meisterschaften waren die Motorsportler Anton Kösters und Robert Mix, und in der Clubmeisterschaft Klaus Gäbler und Hans Ehmens erfolgreich.

Sie sind hier:
Root :: Über uns :: Clubhistorie :: 1971 - 1980